Bevölkerung Nepal bei Nepaltravel.eu
Nepaltravel.eu

Nach Nepal Reisen - Flüge buchen - Trekking auf Himalaya und Infos gibt’s hier bei Nepaltravel.eu

 

NepalTravel.eu in Deutsch
NepalTravel.eu in Englisch
Navigation Nepaltravel

Navigation

 

 

>>

Nepal - Startseite

>>

Reisen

 

>>

Flüge

 

>>

Trekking Himalaya

 

>>

Kathmantu

>>

Städte Nepal

>>

Religion

 

>>

Bevölkerung

>>

Wirtschaft

>>

Geschichte

>>

Klima

>>

Vegetation

>>

Tierwelt

>>

Urlaubsorte

>>

Gesundheit

>>

Geld

>>

Reisezeit

>>

Impressum

>>

AGBs

>>

Kontakt

 

 

Navigation Nepaltravel

Newsletter

E-mail:

 

Bevölkerung in Nepal

Insgesamt 28.287.147 Menschen leben in Nepal. Dieser Wert basiert auf den vorläufigen Ergebnissen einer Nepal BevölkerungVolkszählung im Jahr 2006. Das Bevökerungswachstum hat Ende des 20. Jahrhunderts einen Aufwärtstrend erlebt. Während 1960 der jährliche Bevölkerungszuwachs knapp 2% betrug, stieg dieser bis Ende der 70er-Jahre auf etwa 2,5%.Die Ursache dafür ist höchstwahrscheinlich der Rückgang der Sterberate um 9% in einem Zeitraum von 39 Jahren, da eine erfolgreiche Malariabekämpfung stattfand. Die Lebenserwartung stieg von 37 Jahren (1969) auf 45 Jahre im Jahr 1977, denn die Geburtenrate änderte sich zugleich nicht, sie blieb auf ihrem sehr hohen Stand, der durch das niedrige Heiratsalter bewirkt wird. Viele Mädchen heiraten bereits mit 14 Jahren, das ist das gesetzliche Mindestalter für eine Ehe. In folge dessen hat Nepal eine relativ junge Bevölkerung.Das erkennt man an folgenden Zahlen: 1999 waren 42% der Bevölkerung jünger als 15 und nur 3% älter als 65 Jahre. Verhütungskampagnen sind nicht erfolgreich, 1999 benutzten nur 4% aller Ehepaare Verhütungsmittel.



Gesellschaftsstruktur
Nepal ist eines der seltenen Länder, in denen man noch ein traditionelles Gesellschaftssystem vorfindet. Doch Nepal ist eines der am meisten unterentwickelten Staaten der Erde, es herrschen Armut, soziale Diskriminierung, hervorgerufen durch das hinduistische Kastensystem, obwohl es buddhistische Einflüsse aus Tibet gab, und eine mangelhafte ärztliche Versorgung. Die Gründe dafür sind verschieden. Einerseits ist es die Lage mitten im unwegsamen Himalaya-Gebirge, auch die schlechte Wirtschaft und das niedrige Bildungsniveau der Bevölkerung sind entscheidende Faktoren. Einen Aufschwung gibt es nur in der Hauptstadt Kathmandu und im Terai.

Bevölkerungsgruppen
Es gibt drei große Bevölkerungsgruppen. Zum einen die Indonepalesen, die die oberste soziale, politischeBevölkerung Nepal und religiöse Schicht in Nepal bilden. Zu den Indonepalesen zählen Brahmanen, Kschatrija und die anderen Mitglieder der Hochkasten. Diese sind im 12 Jahrhundert aus Indien eingewandert und sprechen die Sprache Nepali. Zu ihnen gehören auch noch andere Einwohner mit indischer Herkunft, die vor allem im 19 Jahrhundert eingereist sind und zum Großteil im Terai ansässig sind. Dann gibt es noch zwei weitere Volksgruppen, nämlich die Altnepalesen und die Tibetonepalesen. Die Altnepalesen bestehen aus Newar, Tamang, Gurung, Rai, Limbu, Tharu, die heute im Terai leben, Magar, Khas und Kiranti. Diese Bevölkerungsgruppen sprechen zum Teil Sprachen, die zur tibetobirmanischen Sprachfamilie gehören und kamen ursprünglich als Mongolide aus dem Norden nach Nepal und vermischten sich mit den dort lebenden Indiden. Außerdem bewohnten sie früher in den Mittelgebirgen nur spezielle Siedlungsgegenden, die Newar lebten zu Beispiel nur im Katmandutal. Auch werden sie manchmal Gurkha genannt,weil die Gurkhasöldner zum Großteil aus ihnen bestanden, was aber zu Missverständnissen führen kann, denn der Name Gurkha wird ebenfalls für die oberste indonepalesische Schicht verwendet. Die dritte wichtige Volksgruppierung, die Tibetonepalesen, bestehen hauptsächlich aus Sherpa und Bhotia. Diese beiden Gruppen sind eng mit dem Buddhismus, genauer gesagt mit dem lamaistischen Buddhismus verbunden.Sie bewohnen seit dem Mittelalter die nördlichen Täler des Hochhimalaya. Neben den gerade beschriebenen drei großen Ethnien leben in Nepal einige tausend tibetische Flüchtlinge. Das indoarische Nepali ist rund für die Hälfte der Bevölkerung Nepals Muttersprache. Seit 1951 wird es von der Regierung als Nationalsprache bezeichnet. Die Vielfalt Nepals spiegelt sich unter anderem darin wider, das es im gesamten Land ca. 40 Sprachen und Dialekte gibt.


Gesellschaftsordnung
Im Zuge der 1962/63 durchgeführten religiösen und sozialen Reformen wurde auch das Kastensystem offiziell abgeschafft, dadurch aber die soziale Ungleichheit nicht wesentlich vermindert. Die Hochkasten genießen noch immer soziale,  wirtschaftliche und politische Privilegien, Heiraten zwischen Angehörigen verschiedener Kasten kommen kaum vor, und an der Stellung der Frau hat sich wenig geändert. Es besteht außerdem ein Gefälle zwischen der armen, ihren Traditionen verhafteten Bergbevölkerung und den Bewohnern des Terai, deren wachsender Wohlstand und modernere Lebensweise diesen Kontrast noch verschärft. Der durchschnittliche Lebensstandard ist sehr niedrig. Die wichtigste soziale Entwicklung seit Mitte der 50er Jahre war der Ausbau des  Erziehungswesens. Im Gesundheitssektor und in anderen sozialen Bereichen waren die Fortschritte geringer. Die Starrheit der auf dem Kastenwesen beruhenden Gesellschaft spiegelt sich im Panchayat System wider, dem 1963 eingeführten politischen System mit 4 hierarchischen Ebenen, an dessen Spitze der König steht.  Am 24. Dezember 2007 einigte sich die Regierungskoalition, gebildet von der 7-Parteien-Allianz, einem Bündnis zentristischer und linksliberaler Parteien, über die Abschaffung der Monarchie und die Ausrufung einer Republik im Frühjahr 2008.

Religion

[Nepal - Startseite] [Nepal Reisen] [Fluege Nepal] [Bevölkerung Nepal] [Religion] [Geschichte Nepal] [Städte Nepal] [Kathmandu] [Klima Nepal] [Vegetation Nepal] [Tierwelt Nepal] [Urlaubsorte & Ausflüge] [Nepal Trekking] [Gesundheit] [Wirtschaft & Verkehr] [Geld] [Einreisedokumente & Reisezeit] [AGBs] [Impressum] [Kontakt]

© 2008 NepalTravel.eu, alle Rechte vorbehalten